Berlin: Nerviger Partytourismus in Privatwohnungen ← 14. März 2012

Autor:

Ist es Not oder liegt es an den teilweise noch niedrigen Mietpreisen in Berliner Kiezvierteln? Findige Mieter vermieten ihre Wohnungen an ausländische Touristen und verdienen damit Geld. Das Problem: Lärm und Müllberge der nur kurz weilenden Touristen mindern die Lebensqualität der anderen Hausbewohner. Berlin gilt bei jungen ausländischen Touristen seit einigen Jahren bereits als hippe Stadt und im Vergleich zu anderen europäischen Hauptstädten als günstig. Ein verwandtes Problem stellt die Gentrifizierung dar: Vormals günstige Wohnviertel mit oft hohem Ausländeranteil wandeln sich im Lauf der Zeit zu beliebten Szenevierteln mit Restaurants, Bars und natürlich hohen Mieten. Ein typisch solches Viertel ist das Berliner Wrangelviertel in Kreuzberg.

 

Ihre Meinung Bitte nett bleiben!

Stay tuned - never miss a good story!schliessen
oeffnen